0681 98 33 22 0
info@trico.media

Deutschland: Vom Industriestandort zum Museum

Er ist ein streitbarer Zeitgenosse. Schon immer. Das war er schon in der FDP und ist es auch jetzt in der ÖDP. Er hat im Zuge einer miesen Kampagne seinen Doktortitel verloren - unmittelbar nach Theodor Freiherr zu Guttenberg und Silvana Koch-Mehrin. Heute ist Jorgo Chatzimarkakis CEO des europäischen Wasserstoffverbands in Brüssel – und war sofort dabei. Nämlich bei der Premiere der Fuckup Night für die Demokratie im Saarland.

Sein größter Fehler war demnach, nach seinem politischen Aus in Deutschland für eine Partei in Ost-Kreta zu kandidieren – die er selbst gegründet hatte. Er setzte alles – und musste letzten Endes sein Haus im Saarland verkaufen, um die Schulden aus dem Wahlkampf zu begleichen.

In meinem Podcast über Fehlerkultur, den Umgang miteinander und den Zustand Deutschlands bezieht Chatzimarkakis klare Positionen. 

Er erzählt, wie er aus Brüssel die Lage Deutschlands wahrnimmt. Er sagt: "Deutschland entwickelt sich vom Industriestandort zum Museum." Er vergleicht sein Land (doppelte Staatsangehörigkeit) mit seiner Heimat Griechenland. Das sei auch ein schönes Museum geworden.

Ein Grund für den Niedergang Deutschlands seien die elenden ethischen Debatten hierzulande. Viel zu oft stehe nicht mehr das Sachliche, also das Relevante im Vordergrund. Es gehe nicht mehr um die Weiterentwicklung des Landes, sondern um Empörungswellen: Dürfen wir das? Dürfen wir einen wirtschaftlichen Aufstieg haben? Dürfen wir Verbrenner-Motoren fahren?

Er erlebe aus Brüssel, wie Deutschland in Zeitlupe nach und nach immer mehr seine Wirksamkeit verliert. Die Deindustriealisierung schreitet voran.

Es brauche gerade in dieser Zeit Politiker, die vorangehen. Die Rolle hätte der Kanzler, der aber das macht, was er am besten kann: abtauchen. Die Rolle hätte vor allem aber der Bundespräsident. "Wo ist der Erklärbär?", fragt Jorgo. Antworten finden Sie im Podcast - in nur 30 Minuten: KommunikationsPuls #12.

TriCo.Briefing

Sie interessieren sich für unseren Newsletter?
Bleiben Sie auf dem Laufenden zur Kunst zu kommunizieren.
Zur Anmeldung
© 2024 | Thorsten Klein - TriCoMedia | created by Pocket Rocket GmbH
lockcrossmenuchevron-down