0681 98 33 22 0
info@trico.media

Trivial und vernetzt: Unsere Lehren aus dem abgelaufenen Jahr

Ich verzichte bewusst auf Begriffe wie Digitalisierung, Globalisierung und Kriege. Ich stelle nur fest: Das Jahr 2023 war für mein Umfeld anstrengend. Sehr anstrengend. Alle Unternehmen, mit denen ich zu tun habe, hatten Turbulenzen. Mal mehr, mal weniger. Ich stelle mir deshalb die Frage: Was eint sie? Hier kommen Antworten:

  1. Sichtbarkeit: Viele Unternehmen waren bislang nicht auf dem Radar. Gerade Familienunternehmen kennen das: Sie sind dazu da, ihre Arbeit zu machen. Lieber unterm Radar bleiben. In Zeiten fehlender Arbeitskräfte allerdings reicht das nicht mehr. Unternehmen müssen auf das Radar. Instagram-Posts alleine reichen dafür nicht mehr. Wir haben deshalb aus den Bedürfnissen heraus die ABERTO-Formel entwickelt.
  2. Interne Kommunikation: Wer sagt wem was und wann – und vor allem: wie viel? Die Frage nach dem „Wie sage ich es den Mitarbeitern“ ist zu einer großen Herausforderung geworden. Es braucht neue Formate, neue Ansprachen – und zwar zielgruppengerecht. Mitarbeiter ist nicht mehr gleich Mitarbeiter. Deshalb entwickeln wir gemeinsam neue Formen der internen Kommunikation.
  3. Führungskommunikation: Mentoren und Wegbegleiter gaben mir dieses Jahr mit auf den Weg: Die größten Probleme erleben sie in Unternehmen auf der Führungsebene. Sie kaufen Externe ein, um Veränderungen herbeizuführen, wollen sich aber selbst nicht verändern. Darüber denke ich seither nach. Es braucht in der Führungskommunikation ein next level. Das hat 2023 gezeigt.
  4. Trivial: Ich stelle fest, dass in den meisten Unternehmen oft der große Wurf gesucht wird – aber meistens die einfache Lösung die sinnvollere ist. Es muss nicht immer höher, schneller, weiter sein. Im Fußball würde man sagen: Spiel den einfachen Ball. Wir sollten uns nochmals auf das Wesentliche konzentrieren – und auf das, was wir ohnehin schon können. Es darf trivial sein.
  5. Vernetzt: Die Welt driftet immer weiter auseinander. Dabei brauchen wir mehr Miteinander füreinander. Mehr Zusammenarbeit. Mehr Vernetzung untereinander. Ganz deutlich geworden ist das bei der Premiere unseres Kongresses „New Waves Saar“ – weshalb wir die zweite Auflage folgen lassen. Ziel ist es, Menschen unterschiedlicher Professionen zusammenzubringen. Auch das ist uns 2023 bewusst geworden.

Mir persönlich ist im fast abgelaufenen Jahr klar geworden, dass der verstorbene Psychologe Viktor Frank sowas von Recht hat: „Jedes Wie ist ertragbar, wenn das Warum groß genug ist.“ Das fehlt in vielen Kommunikationsmaßnahmen oft gänzlich. Ich will es mir zur Aufgabe machen, den Satz häufiger in die Welt zu tragen.

TriCo.Briefing

Sie interessieren sich für unseren Newsletter?
Bleiben Sie auf dem Laufenden zur Kunst zu kommunizieren.
Zur Anmeldung
© 2024 | Thorsten Klein - TriCoMedia | created by Pocket Rocket GmbH
lockcrossmenuchevron-down