0681 98 33 22 0
info@trico.media

Wenn das Vertrauen in die Regierung fehlt

Die Zustimmungsrate für politische Entscheidungsträger sinkt weiter. Das ist das Ergebnis des Edelman Trust Barometers, das jährlich das Vertrauen in die Institutionen NGOs, Unternehmen, Regierungen und Medien untersucht. Es beleuchtet Veränderungen in 28 Ländern und Regionen – und die Einstellungen der Menschen.Seit der Pandemie sind die Entwicklungen bedenklich. Dieses Jahr geht die Studie der Frage nach, wer die Gesellschaft dazu bringen kann, Innovationen zu akzeptieren.

Die Antwort vorweg: Unternehmen und ihre Führungskräfte. Die Regierung nicht.

63 Prozent der 32.000 Befragten trauen Staatsoberhäuptern nicht zu, die Wahrheit zu sagen. Und zwar: absichtlich nicht die Wahrheit zu sagen. Schlechter schneiden nur Journalisten und Reporter mit 64 Prozent ab. Das kann für unsere Welt nicht gesund sein. Zudem zeigt die Erhebung, dass dem politischen System auch die Fachexpertise für Innovationen abgesprochen wird.

Laut Barometer genießt die Wirtschaft mit 66 Prozent das höchste Vertrauen in Sachen Innovation. Ihr wird am ehesten zugetraut, Innovationen in die Gesellschaft zu tragen und sicherzustellen, dass diese für die Öffentlichkeit verständlich, nützlich und zugänglich sind. Unternehmer sind also Treiber und Partner des Wandels. 

Es liegt jetzt an den Unternehmen: 

  1. Die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Politik. Innovationen die in die Gesellschaft getragen werden, sollten reglementiert werden. Allerdings glauben mehr als die Hälfte (59 Prozent) der Befragten, dass die Regierung dafür nicht versiert ist. Nur zusammen mit der Wirtschaft ist es möglich, Innovationen wirksam zu regulieren. Wirtschaftsbosse, engagiert Euch politisch!
  2. Hört der Gesellschaft zu. Das Vertrauen ist auf der Seite der Wirtschaft. Die Führungskräfte sollten die Bevölkerung an die Hand nehmen, ihr die Veränderungen erklären und sie so durch das Change Management führen. Führungskräfte, seid offen für Fragen!
  3. Übernimmt Verantwortung. In Zeiten, in denen dem politischen System Jahr für Jahr das Vertrauen immer weiter entzogen wird, braucht es andere stabilisierende Kräfte in der Demokratie. Wirtschaftsbosse und Führungskräfte, erhebt die Stimme und meldet Euch auch politisch zu Wort. Nehmt öffentlich Stellung zu den Herausforderungen in der Arbeitswelt. Sprecht über die Arbeitsplätze, die durch Innovationen gefährdet sind. Seid transparent!

Die Studie beleuchtet noch deutlich ausführlicher den Zustand unserer Gesellschaft. Wer die ganze Studie lesen möchte:  https://www.edelman.com/trust/2024/trust-barometer

TriCo.Briefing

Sie interessieren sich für unseren Newsletter?
Bleiben Sie auf dem Laufenden zur Kunst zu kommunizieren.
Zur Anmeldung
© 2024 | Thorsten Klein - TriCoMedia | created by Pocket Rocket GmbH
lockcrossmenuchevron-down